Ausbildung beim Oberbergischen Kreis


Weitere Informationen zu diesen Ausbildungsberufen bzw. dem Oberbergischen Kreis erhalten Sie unter www.obk.de/ausbildung


facebook
Instragram youtube


Ansprechperson:
Jörg Ossenbach
Telefon: 02261 88-3815

Der Oberbergische Kreis bietet zum 01.04.2023 Ausbildungsplätze zur Notfallsanitäterin
bzw. zum Notfallsanitäter (m/w/d)
an!

Der Oberbergische Kreis ist Träger und Betreiber von derzeit 13 Rettungswachen mit 6 Notarztstandorten.

Sie erwartet:

  • eine 3-jährige Ausbildung im Rettungsdienst des Oberbergischen Kreises
  • eine Mischung aus theoretisch und praktischem Unterricht an der staatlich anerkannten Rettungsfachschule der Akademie für Gesundheitswirtschaft und Senioren (AGewiS)
  • praktische Ausbildungsabschnitte an Rettungswachen und an geeigneten Kliniken

Sie haben:

  • die Fachoberschulreife
  • den Führerschein der Klasse B (bei Ausbildungsbeginn)
  • den Führerschein der Klasse C1 (bei Ausbildungsbeginn)
  • erste Erfahrungen im Rettungsdienst oder einem ähnlichen Bereich, z. B. durch ein Praktikum oder einen Bundesfreiwilligendienst (wünschenswert)
  • das Deutsche Sportabzeichen oder gleichwertige Abzeichen (wünschenswert)
Die Vorlage eines Immunitätsnachweises gegen Covid-19 (Impfnachweis oder Genesenennachweis i. S. d. § 2 Nr. 3 bzw. Nr. 5 der Covid-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung in der jeweils gültigen Fassung) ist vor Ausbildungsbeginn vorzulegen, soweit die einrichtungsbezogene Impflicht zu diesem Zeitpunkt weiterhin besteht.

Sie sind:
  • motiviert und engagiert 
  • team- und kommunikationsfähig
  • zuverlässig 
  • bereit, auch an Wochenenden und Feiertagen zu arbeiten
  • interessiert an einer vielseitigen und abwechslungsreichen Ausbildung
Im Rahmen der beruflichen Frauenförderung sind Bewerbungen von Frauen ausdrücklich erwünscht. In Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Bewerbungen von schwerbehinderten Bewerbenden sind ebenfalls erwünscht. Diese werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt; dies gilt insbesondere für Frauen mit Behinderung.

Bewerben Sie sich jetzt:

  • bis zum 30.06.2022 über unser Online-Bewerbungsportal
  • mit Anschreiben und tabellarischem Lebenslauf
  • mit Fotokopien der letzten beiden Schulzeugnisse
  • mit ggf. Nachweisen über Ihre ersten Erfahrungen im Rettungsdienst
Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung