Arbeiten beim Oberbergischen Kreis

Weitere Informationen zum Oberbergischen Kreis erhalten Sie auf der Homepage unter www.obk.de/aemter

Ansprechperson:
Sabine Bremen
Telefon: 02261 88-6101

Beim Amt für Planung, Entwicklung und Mobilität des Oberbergischen Kreises ist zum 01.01.2022 eine Stelle

„Regionalmanagement Ökomodellregion Bergisches Rheinland“

in Vollzeit zu besetzen.

Die Vergütung richtet sich nach Entgeltgruppe 12 TVöD. Die Stellenbesetzung erfolgt im Rahmen des Förderprojektes „Ökomodellregionen in NRW“, befristet bis zum 31.12.2024 mit voraussichtlicher Verlängerungsoption.

Zweck des Förderprojektes ist die Weiterentwicklung des Ökologischen Landbaus in Nord-rhein-Westfalen. Projektträger für die Ökomodellregion „Bergisches RheinLand“ ist der Oberbergische Kreis unter Beteiligung der beiden Partner-Landkreise Rheinisch-Bergischer Kreis und Rhein-Sieg-Kreis.

Das Tätigkeitsfeld erstreckt sich über die Region Bergisches RheinLand: den Oberbergischen Kreis, den Rheinisch-Bergischen Kreis und den östlichen Teil des Rhein-Sieg-Kreises und umfasst insgesamt 28 Kommunen, mehr als 700.000 Einwohner und eine Gesamtfläche von etwas über 1.900 km². Dienstsitz ist in 51643 Gummersbach, Karlstraße 14 – 16.


Der Oberbergische Kreis ist ein Landkreis mit rund 270.000 Einwohnern in 13 Städten und Gemeinden. Er liegt in einer reizvollen Landschaft an der Grenze des Rheinlandes zu Westfalen. Zu den benachbarten Ballungsräumen bestehen gute Verkehrsverbindungen. Die Kreisstadt Gummersbach (rund 50.000 Einwohner) verfügt über alle üblichen Schulformen sowie über den Campus Gummersbach der Technischen Hochschule Köln. Weitere Informationen zum Oberbergischen Kreis finden Sie im Internet unter www.obk.de. Die ober-bergische Kreisverwaltung ist ein modernes, bürgerorientiertes Dienstleistungsunternehmen. Sie hat ihren Sitz in der Kreisstadt Gummersbach und beschäftigt derzeit ca. 1.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Ihr Ausbildungsprofil:

  • Abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium der Studienbereiche Agrarwissenschaften, Um-weltgestaltung, Ernährungswissenschaften, Geographie oder vergleichbarer Fachrichtungen (Bachelor oder Diplom FH)

Ihre Aufgabenschwerpunkte:

  • Projektmanagement zur Umsetzung und Weiterentwicklung des Konzepts „Ökomodellregion Bergisches Rhein Land“
  • zu Beginn des Projektes Grundlagenermittlung und Prüfung der Potenziale
  • Organisation, Koordination und Moderation regelmäßiger Treffen der Steuerungsgruppe und des Beirats
  • Selbständige inhaltliche Planung, Koordination und Umsetzung von Projekten innerhalb der Ökomodellregion sowie fachliche und organisatorische Begleitung von Projekten Dritter
  • Aufbau von regionalen Wertschöpfungsketten ausgewählter Bio-Produkte
  • Verknüpfung von Projekten mit Förderprogrammen auf EU-, Bundes- und Landesebene
  • Netzwerkaufbau in der Region in unterschiedlichen Beratungs-Fachgruppen und enge Kooperation mit aktiven Akteuren unter Einbindung von Verwaltungen, Institutionen und Organisationen
  • Planung und Durchführung von Fortbildungen und Veranstaltungen
  • Gründung einer Fachgruppe „Erzeuger-Verbraucher-Kommunikation“
  • Öffentlichkeitsarbeit (z. B. Konzeption Homepage und Corporate Design, Erstellung von Publikationen, Durchführung von Kampagnen)
  • Controlling (Mittelabruf beim Fördergeber und den beteiligten Landkreisen, Mittelverausgabung, Erstellung Verwendungsnachweis, Rückzahlung nicht verbrauchter Projektmittel)
  • Monitoring/Reporting/Evaluation des Projektverlaufs

Wir erwarten:

  • Kenntnisse der Zusammenhänge von ökologischer Landwirtschaft, Verarbeitung und Vertrieb/Vermarktung (Wertschöpfungsketten) von landwirtschaftlichen Produkten
  • Kenntnisse im Bereich Marketing und Agrarwirtschaft sowie Ökolandbau
  • Kenntnisse und Erfahrungen im Umgang mit digitalen Rauminformationssystemen
  • Gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen und Kommunikationsfähigkeit
  • Kooperations- und Teamfähigkeit, Belastbarkeit und Einsatzbereitschaft
  • Selbständige, eigenverantwortliche und zielorientierte Aufgabenerledigung
  • Sicheres Auftreten und hohe soziale Kompetenz
  • Fahrerlaubnis der Klasse B und Bereitschaft zur Nutzung des privaten Kraftfahrzeugs gegen Fahrtkostenerstattung nach Landesreisekostengesetz NRW

Wir bieten:

  • eine interessante, eigenverantwortliche und abwechslungsreiche Tätigkeit
  • die Möglichkeit zur aktiven Mitgestaltung und Weiterentwicklung des Ökolandbaus in der Projektregion
  • ein kollegiales und freundliches Arbeitsumfeld
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie, insbesondere durch flexible Arbeitszeitregelungen und –modelle
  • Betriebliche Zusatzversorgung zur Alterssicherung

Im Rahmen der beruflichen Frauenförderung sind Bewerbungen von Frauen ausdrücklich erwünscht. In Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Bewerbungen von schwerbehinderten Bewerberinnen und Bewerbern sind erwünscht. Diese werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt; dies gilt insbesondere für Frauen mit Behinderung.

Bewerben Sie sich jetzt bis zum 12.12.2021 über unser Online-Bewerbungsportal!

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung